Germering

Tätliche Auseinandersetzung in einer Germeringer Asylunterkunft

Am heutigen Dienstag gegen 14.15 Uhr alarmierte der Sicherheitsdienst aus der Turnhalle in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, in welcher derzeit 95 Asylbewerber untergebracht sind, die Integrierte Leitstelle in Fürstenfeldbruck über eine Massenschlägerei in der Unterkunft. Da an der Auseinandersetzung nach Angaben des Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes 30-40 Leute beteiligt waren, rückte die Germeringer Polizei umgehend mit starken Kräften und Unterstützung weiterer Dienststellen zu der genannten Turnhalle aus.

Beim Eintreffen der Polizeikräfte hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt. Die Beamten konnten insgesamt vier Syrer im Alter von 14 bis 23 Jahren feststellen, die leichte Verletzungen wie Schürfwunden erlitten hatten. Ein 18-jähriger Bewohner, dessen Nationalität nicht geklärt ist, erlitt eine Schulterverletzung und musste als Einziger mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Grund für die Auseinandersetzung zwischen Syrern und einer Gruppe Schwarzafrikanern lag in der Wahl des Fernsehprogramms des einzigen in der Turnhalle vorhandenen Fernsehers.

Bei der PI Germering wird wegen des Verdachts der wechselseitigen Körperverletzung zwischen den vor Ort festgestellten Beteiligten ermittelt.

Polizei Germering | Bei uns veröffentlicht am 15.03.2016


Hier in Germering Weitere Nachrichten aus Germering

Karte mit der Umgebung von Germering

Germering

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio-germering.de mit einem Link unterstützen.